29.07.2017
Startseite » Transmedia Storytelling » Aktuelles » Unsere 12 Punkte gehen an …

Unsere 12 Punkte gehen an …

Bücher sind aus unserer Welt nicht mehr weg zu denken, seien sie in gedruckter Form oder auch in der digitalen Form zum Beispiel in der eines E-Books.

Während es einige wenige gibt, die immer noch einen großen Bogen um die vielfältigen Geschichtswelten zwischen den Buchdeckeln machen, können andere überspitzt ausgedrückt nicht mehr ohne diese leben. Und neben den Reisen in andere Welten, andere Zeiten oder gar andere Universen gibt es noch die Bücher, die uns in die ebenso mannigfaltigen Techniken einführen, wie wir selbst solche Dinge entwickeln, konzipieren und umsetzen können. Schließlich können Bücher auch eines der vielen in einem Transmedia Storytelling Projekt verwendeten Medien sein, in jeder erdenklichen Form.

Das brachte uns auf die Idee, in Zukunft auch das eine oder andere dieser Bücher hier auf unserer Webseite vorzustellen und dieses vielleicht auch durch ein einfaches System zu bewerten. Uns geht es dabei nicht darum, einen Titel zu verreißen oder einen anderen als besonders gut darzustellen, sondern vielmehr darum, einen überschaubaren und leicht zu vergleichenden Schlüssel für Bücher und andere Lektüre in unserem Themengebiet zu etablieren. Aus diesem Grund haben wir uns für ein 5 Sterne-Systementschieden, dessen Gesamtwertung sich aus unterschiedlichen Kriterien zusammensetzen kann. Wir achten bei unseren Bewertungen auf die Beispielauswahl, die Sprache, die Nachvollziehbarkeit, die Inspiration, das Design/die Aufmachung und auf das Preis/Leistungsverhältnis. Die Kriterien bedeuten im Detail:

TMSB-Bewertungs-Kriterien

Beispielauswahl:
Die Anzahl der Sterne für dieses Kriterium bewertet die Anzahl der in diesem Buch aufgeführten Beispiele genauso wie die Diversität dieser. Je mehr Sterne hier vergeben werden, desto mehr und unterschiedliche Beispiele findet ihr im Buch.

Sprache:
Mit diesem Kriterium bewerten wir, ob der Inhalt eines Buches aufgrund der verwendeten Sprache leicht verständlich (mehr Sterne) oder nur schwer zugänglich (weniger Sterne) ist.

Nachvollziehbarkeit:
Wie gut sind die Beispiele und Inhalte des Buches nachvollziehbar? Je mehr Sterne wir hierfür vergeben, umso besser lassen sich die Beispiele, Funktionen oder beschriebenen Mechanismen nachvollziehen.

Inspiration:
Eröffnet der Inhalt des Buches neue Perspektiven und regt die eigene Inspiration an, dann haben wir dafür mehr Sterne vergeben als bei Büchern, die dies nicht tun.

Design/Aufmachung:
Hat das Buch ein besonderes Layout (mehr Sterne) oder sind die Texte und Kapitel einfach hintereinander fortgeschrieben (weniger Sterne). Die Aufmachung kann sowohl grafischer als auch strukturierender Natur sein.

Preis/Leistung:
Qualität muss nicht zwangsläufig oder gar maßlos überteuert sein. Wenn wir beim Lesen den Eindruck haben, dass das vermittelte Wissen oder die Reise in eine andere Welt sein Geld mehr als ert war (mehr Sterne) dann stellt dieses Kriterium es gegenüber anderen Büchern heraus.

Es kann durchaus sein, dass wir nicht immer alle Kriterien in der Bewertung aufgreifen, was unterschiedliche Gründe haben kann. Trotzdem sind wir sicher, dass die verwendeten Kriterien euch dabei helfen werden, euch vorab bereits einen besseren Eindruck vom Inhalt und der Aufbereitung der Bücher machen zu können.

Wir haben hier noch ein paar Bücher auf unserem Stapel liegen und die nächsten Rezensionen sind bereits in Vorbereitung. Aber es interessiert uns natürlich trotzdem brennend, welche Bücher wir eurer Meinung nach demnächst hier rezensieren sollten? Also her mit Euren Ideen und Vorschlägen.

Das von uns verwendete Bewertungssystem bietet übrigens jedem die Möglichkeit, ebenfalls eine einfache Sterne-Bewertung abzugeben. Also nichts wie ran an die Sterne. Lasst sie uns gemeinsam vom Himmel holen (oder lieber gen Himmel schicken, damit sie des Nachts dort oben schön leuchten und schimmern können?).

Über Patrick Möller

Patrick Moeller berät Unternehmen, Agenturen und Kreative bei Transmedia Storytelling Projekten, konzipiert letztere zudem auch bis hin zur Umsetzung. Er ist Gründer und Herausgeber der ARG-Reporter-News, einer Webseite, die über Alternate Reality Games und Transmedia Projekte auf der ganzen Welt berichtet. Zudem ist er Mitbegründer von Transmedia Storytelling Berlin und den imaginary friends.

Auch interessant

Ein Abend mit Sebastian Nußbaum

Als Leiter von Woogas Adventure Studio bot Sebastian Nußbaum einen Einblick in die Herangehensweise an das Storytelling von einem der größten Deutschen Game Developer.